Home
     Eyneburg
     Räuchern
     Atherische Öle
     Herb. Magicum
     => Mistel
     => Hagebutte
     => Brennessel
     Wellness
     Jahreskreis
     Literatur
     Kontakt
     Gästebuch
     Plauderecke
     NEWS
     Impressum
     Linkliste



Der Baum - Brennessel





Brennessel, Große
Urtica dioica
Brennessel, Kleine
Urtica urens
Nesselgewächs  (Urticaceae)

Volksnamen: Donnernessel,Hanfnessel,
Drogenname: Urticae,
Bläter - und Kraut - Urticeae folium und herba
Wurzel - Urticeae radix
Pflanzenhöhe: bis zu 1 m
Aussaat: sät sich selber aus
Blütezeit: Juni bis September
Sammelzeit: junge Blätter von März  bis Oktober,
Wurzeln von Frühjahr bis Herbst
Verwendete Teile: Blätter, Samen und Wurzel
Inhaltsstoffe: Kieselsäure, Gerbstoffe, Histamin, Ameisensäure, Essigsäure, Kaffeesäuren, Magnesium, Eisen, Kalium, Silicium, Natrium, Chlorophylle, Karotinoide, Vitamin B, Hormone, Enzyme, Lignane
Eigenschaften: hautreizend, blutbildend, stoffwechselanregend, durchfallhemmend, blutdrucksenkend, schleimlösend, wassertreibend, stärkend, blutreinigend, cholesterinsenkend

Anwendung Einst und Heute

Die Brennessel war die wichtigste Pflanze zur Blutreinigung, für den berühmtesten Arzt der Antike, Hippokrates, und daran hat sich bis Heute nichts geändert. Wissenschaftlich nachgewiesen ist, was die alten Ärzte verschrieben und in der Volksmedizin immer angewendet wurde. Die wichtigste Heilpflanze zur Vermeidung von Blutarmut und Eisenmangel, ein Vitalisierungsmittel für die Leber, Bauchspeicheldrüse, Magen, Darm und Galle, ist die Brennessel.
Im vorindustriellen Europa wurde aus den Brennesseln ein Bier gegen Rheuma gebraut. Die Pflanze wurde im Garten kultiviert, als grünes Färbemittel und als Faser für Fischernetze und Tücher verwendet.

Heute werden Zubereitungen aus Brennesselblätter/kraut bei rheumatischen Erkrankungen eingesetzt. Hilfreich ist die Anwendung der Droge auch bei Arthrose. Zudem wird das Brennesselkraut als Aquaretikum bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege sowie Durchspülungstherapie zur Prophylaxe und Behandlung von Nierengrieß eingesetzt.
Die Wurzeldroge erweist sich bei Erkrankungen der Prostata als hilfreich. 
In der Volksmedizin ist das Kraut der Brennessel auch Bestandteil diabetischer Tees und "blutbildendes" Mittel. Äußerlich appliziert wird es zur Pflege von Kopfhaut und Haare sowie gegen Schuppen verwendet.

Hildegard von Bingen Ein Mensch der gegen seinen Willen vergesslich ist, nehme die brennende Nessel und zerstoße sie zu Brei, setze diesem darauf etwas Öl zu, reibe, wenn er zum Schlafen geht, seine Brust und seine Schläfen damit kräftig ein. Tue dies wiederholt und die Vergesslichkeit bei ihm wird abnehmen. Die scharfe Wärme der brennenden Nessel und die Wärme des Baumöls regen die zusammengezogenen Gefäße an, die bei wachem Bewußtsein etwas schlafen.

TCM Die Blätter haben kühle thermische Wirkung, die zugeordneten Organe sind Leber, Lunge, Milz und Blase. Brennessel vertreibt Lungen-Feuchtigkeit und nährt das Leberblut, Sie vertreibt die Feuchtigkeit im unteren Erwärmer und löst Leber-Qi-Stagnationen auf.




Mythologie


7879 Besucher (17876 Hits)

Infos zur Eyneburg finden Sie unter Eyneburg

.
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=